Mariam geht fort ist eine wunderbar erzählte, uralte und ewig neue Liebesgeschichte. Spannend!

Die Erzählung setzt ein mit Jesu Taufe durch Johannes
9. September 2015

Mariam geht fort ist eine wunderbar erzählte, uralte und ewig neue Liebesgeschichte. Spannend!

Mariam geht fort ist eine wunderbar erzählte, uralte und ewig neue Liebesgeschichte. Spannend!

„Manchmal können fiktive Erzählungen der Wirklichkeit sehr nahe kommen. Wenn man Israel und die Wirkungsstätte Jesu in Galiläa ein wenig kennt, dann trifft dies für die Erzählung Mariam geht fort von Lena Naumann zu. Das Buch basiert zum Teil auf dem außerbiblischen Thomas-Evangelium. Bei der Lektüre ist mir klar geworden, welche Schätze wir Jesus verdanken, die aber die meisten Christen nicht kennen dürfen, weil sie irgendwann im Laufe der Geschichte per Mehrheitsbeschluss nicht in die offizielle Bibel aufgenommen wurden. Ständig hat das kirchliche Bodenpersonal Jesus zu korrigieren versucht, schlimm. Von Jesu Freundin Maria aus Magdala bekommen wir über das Thomas-Evangelium wahrscheinlich ein sehr viel realistischeres Bild als in den vier offiziellen Evangelien zusammen. Das bis heute geheimnisvolle Ostergeschehen liest sich bei Lena Naumann in ihrer literarischen Adaptation des Thomasevangeliums so: „Nein, Jeschua hat nicht die Welt erlöst, er hat sich selbst erlöst. Und das ist mehr als eine Welt.“ Mariam geht fort ist eine wunderbar erzählte, uralte und ewig neue Liebesgeschichte. Spannend!“

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen